Für abgebende Eltern

Adoption – eine verantwortungsvolle Entscheidung
Eltern, die ihr Kind zur Adoption freigeben, treffen eine sehr schwerwiegende Entscheidung. Sie müssen aus unterschiedlichsten Gründen auf ihr Kind verzichten und wollen es Menschen anvertrauen, die diese Verantwortung tragen wollen und können.
Mit einer Adoption geben Herkunftseltern ihre Rechte und Pflichten ab und Adoptiveltern übernehmen diese für das Kind. Mit ihrer Einwilligung beim Notar (8 Wochen nach der Geburt des Kindes) sind die leiblichen Eltern rechtlich dann nicht mehr Eltern des Kindes; es ruht zunächst die elterliche Sorge und wird auf einen Adoptionspfleger übertragen. Mit dem Ausspruch der Adoption übernehmen dann die Adoptiveltern die volle elterliche Sorge für das Kind.
Möglicherweise sind Sie durch eine ungewollte Schwangerschaft in einer Krise. Sie stehen vor der Frage, wie Sie das künftige Leben mit dem Kind bewältigen können, weil beispielsweise

  • die Unterstützung des Partners oder Ihrer Familie fehlt,
  • Sie sich zu jung oder zu alt fühlen,
  • Sie besorgt sind, dass ein weiteres Kind Sie und Ihre Familie überfordert,
  • keiner von Ihrer Schwangerschaft erfahren darf,
  • Sie das Kind gefühlsmäßig aus unterschiedlichsten Gründen nicht annehmen können,
  • Sie fürchten, in wirtschaftliche Notlagen zu geraten.

Adoption – ein Weg für mich und mein Kind?
Wenn Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation die Adoption Ihres Kindes überlegen, dann zeigen wir auf, wie dieser Weg gestaltet werden kann, welche Möglichkeiten es gibt und begleiten Sie dabei.
Gespräche bei der Adoptionsvermittlungsstelle können Ihnen helfen, mehr Klarheit über Ihre Zukunft und die Ihres Kindes zu bekommen.
Wir beraten Sie über Ihre Möglichkeiten für eine Zukunft mit oder ohne Kind.
Sie und – auf Ihren Wunsch hin – auch Ihre Vertrauenspersonen erhalten Information und Beratung zu allen persönlichen und rechtlichen Fragen, über andere Hilfemöglichkeiten und eine umfassende Aufklärung über Adoption.

Wir sind für Sie da.
Die Beratung wird Ihnen bereits während der Schwangerschaft angeboten.
Die Beratung kann auch anonym und an einem von Ihnen vorgeschlagenen Ort stattfinden.
Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich. Sie soll Ihnen helfen, für sich und Ihr Kind die in Ihrer Lebenssituation best-mögliche Entscheidung zu treffen.
Die Vermittlung erfolgt nur auf Ihren Wunsch.

Sie werden sich fragen:

  • Soll mein Kind vielleicht in einer anderen Familie aufwachsen?
  • Kann ich mein Kind nach der Geburt sehen, mich verabschieden, bevor es zu Adoptiveltern kommt?
  • Sehe ich mein Kind einmal wieder?
  • Kann ich die Adoptiveltern kennen lernen?
  • Habe ich die Möglichkeit, Wünsche zu äußern, wenn es um die Auswahl der Adoptiveltern geht?
  • Kann ich auch nach der Adoption erfahren, wie es meinem Kind geht?
  • Was kommt auf mich zu, wenn ich mich für eine Adoption entscheide?

Siehe dazu auch Bayerisches Landesjugendamt: www.blja.bayern.de